Mein Honig: Flüssiges Gold

mein-honig-thumb-02Djf6XaYc0dyyO

Mein Honig verführt mild süß, kräftig herb und unsagbar cremig.

Gesunder Honig dank uraltem Pressverfahren.

Bei Imker David Priller ticken die Uhren langsam, denn für ihn zählt eines: die Langsamkeit. Qualität braucht seine Zeit. Bereits im Alter von 12 Jahren kam er mit den ersten Bienenstöcken in Berührung und brachte sich selbst das Imkern bei. Mit den Jahren stieg seine Neugier und eines Tages begab er sich auf eine - für einen Imker - ungewöhnliche Reise in den Urwald. Mitten im brasilianischen Dschungel lernte er von den RikbaktsaIndianern das uralte Pressverfahren zur Honiggewinnung. Es ist zeitaufwendig, aber gleichzeitig die schonendste Methode, um Honig zu gewinnen. Im Vergleich zum herkömmlichen Schleudern verbleiben mehr Aromen und viel gesunder Blütenpollen.

Honig aus dem Nationalpark Kalkalpen

Zurück in Oberösterreich ließ ihn die Idee nicht los, seine Passion mit Hilfe dieser Methode zum Beruf zu machen. Gesagt, getan! Gemeinsam mit Freunden gründete er „Mein Honig“. Stationiert sind die Bienenvölker im nahezu unberührten Gebiet des Nationalpark Kalkalpen. Ein Garant für natürliche Bedingungen. „Ich wusste sofort, hier im Park sind die Vorraussetzungen gegeben, um einen Honig mit unverfälschten Geschmack zu produzieren!“ hält David Priller fest. „Nur wenn der Honig im Einklang mit der Natur produziert wird, hat man die beste Qualität.“ Das Sortiment umfasst neben verschiedenen Honigsorten auch Spezialitäten wie Propolistropfen, Kerzen oder Cremen.

Passende Artikel