Weingut Esterhazy

Weingut Esterhazy

Moderne Weinbautradition

Bei Esterházy blickt man auf eine Jahrhunderte alte Weinbautradition im nördlichen Burgenland zurück. Mit Monsieur LeBon, einem Kellermeister aus Burgund, brachte Esterhazy 1758 den Pinot Noir ins Burgenland und baute ab diesem Jahr erstmals Weine rebsortenrein aus. Das 2006 neu errichtete Weingut in Trausdorf befindet sich genau im Zentrum der knapp 90ha Rebflächen. Über 50 Hektar wurden damals nach unzähligen Boden- und Standortanalysen mit den besten Rebsorten und Rebunterlagen bestockt. Dafür wurden aus den ältesten Anlagen die besten Rebstöcke selektioniert und vermehrt.

Mit dem Einstieg von Frank Schindler als Weingutsleiter im Jahr 2019 wurde auf eine biologische Bewirtschaftung der Weingärten umgestellt. Seither geht man im Keller unvoreingenommen neue Wege. Amphoren aus Ton, Keramik, Beton, dazu Granitfässer, Edelstahl und Eichenfässer aus heimischer Leithaberg-Eiche – in dem Team von Chef-Önologe Robert Krammer gibt es keine Tabus!

Mit Leidenschaft und KnowHow werden hier ausgewogene, präzise und vielschichte Weine erzeugt. Der Blaufränkisch spielt im Weinbaugebiet LeithabergDAC dabei die Hauptrolle. Durch den behutsamen Ausbau entstehen gebiets- und sortentypische Weine auf absolutem Topniveau, die immer auch eine ganz klare Esterhazy-Handschrift tragen.“

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!