Gin

Kräuter und Wurzeln, die unerlässlichen „Botanicals“ des Gins, lassen sich im Alpenraum in bester Qualität finden. Wild gesammelt, bekommt die Bar-Spirituose einen aufregenden „Kräuterhexen“-Touch.

Neben den Kräutern spielen bei den Gins des Alpenraums vor allem heimische Früchte eine Rolle. Denn nicht immer müssen Zitrusfrüchte im Spiel sein. Geschmack geht auch ohne bedenklichen Öko-„Fußabdruck“. Zumal der Höhenflug an der Bar, den das „Gin-Tonic“ die letzten Jahre erlebt, ja gerade von der Verschiedenheit der Aromen in den Destillaten lebt.

Leider schränkt die europäische Gesetzeslage die Kreativität der heimischen Gin-Brenner ein wenig ein. Denn so mancher heimische Landwirt könnte auch die Basis – Neutralalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs – für die spätere Aromatisierung mit Wacholder und anderen Kräutern selbst erzeugen. Wenn diese Basis für die so genannten „botanicals“ nicht über 90% Alkohol haben müsste, was eben nur industrielle Anlagen schaffen.

Doch immerhin: Selbst mit Früchten aromatisierte „Pink Gins“ oder alkoholfreie Alternativen sind heute nicht mehr undenkbar. Denn beim Austro-Gin gilt die Maxime des österreichischen Denkers Paul Feyerabend: „Anything goes“!

Kräuter und Wurzeln, die unerlässlichen „Botanicals“ des Gins, lassen sich im Alpenraum in bester Qualität finden. Wild gesammelt, bekommt die Bar-Spirituose einen aufregenden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gin

Kräuter und Wurzeln, die unerlässlichen „Botanicals“ des Gins, lassen sich im Alpenraum in bester Qualität finden. Wild gesammelt, bekommt die Bar-Spirituose einen aufregenden „Kräuterhexen“-Touch.

Neben den Kräutern spielen bei den Gins des Alpenraums vor allem heimische Früchte eine Rolle. Denn nicht immer müssen Zitrusfrüchte im Spiel sein. Geschmack geht auch ohne bedenklichen Öko-„Fußabdruck“. Zumal der Höhenflug an der Bar, den das „Gin-Tonic“ die letzten Jahre erlebt, ja gerade von der Verschiedenheit der Aromen in den Destillaten lebt.

Leider schränkt die europäische Gesetzeslage die Kreativität der heimischen Gin-Brenner ein wenig ein. Denn so mancher heimische Landwirt könnte auch die Basis – Neutralalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs – für die spätere Aromatisierung mit Wacholder und anderen Kräutern selbst erzeugen. Wenn diese Basis für die so genannten „botanicals“ nicht über 90% Alkohol haben müsste, was eben nur industrielle Anlagen schaffen.

Doch immerhin: Selbst mit Früchten aromatisierte „Pink Gins“ oder alkoholfreie Alternativen sind heute nicht mehr undenkbar. Denn beim Austro-Gin gilt die Maxime des österreichischen Denkers Paul Feyerabend: „Anything goes“!

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Vergriffen
-11,42%
Gin-Set Klein
Gin-Set Klein
€ 97,00 * € 109,50
Nur 4 verfügbar
Nur 4 verfügbar
Vergriffen
Nur 1 verfügbar
1 von 3