Austrian Limited Preolader Image

Lädt…

Total
Lädt…
inkl. MwSt.
exkl. Versandkosten

Lädt…

Vollbildslider öffnen

Salatkaffee „Intro_F{e}ather.s Roast_“ im Set

Bohnenkaffee aus dem Waldviertel

„Intro_F{e}athers.Roast_“ war Bernd Salats erste Röstung und gilt als das Flagschiff von Salatkaffee. Der Kaffee für die Röstung stammt aus Guatemala, Kolumbien, Honduras und Brasilien.

Die gerösteten Bohnen verströmen einen herrlich würzigen, intensiven Kaffee-Duft. Geschmacklich haben sie auch einiges zu bieten – schokoladige Aromen und ein Hauch von Mandeln trifft auf fruchtige Noten von roten Beeren. Abgerundet wird das Ganze mit einer zarten Mandarinen-Note.

Bei Austrian Limited erhalten Sie zum 500g-Beutel Bohnenkaffee „Intro_F{e}athers.Roast_“ ein 250g-Säckchen „Roots_Mandukas. Roast_“ zum Probieren dazu!

Produktdetails und Besonderheiten des Kaffeesets:

  • besonders langsame und schonende Röstverfahren geben dem Kaffee seinen unverwechselbaren Geschmack
  • wöchentlich frisch geröstet und in händisch abgestempelte , wiederverschließbare, umweltfreundliche Aromabeutel abgepackt

Im Set enthalten:

  • 500g Bohnenkaffee „Intro_F{e}athers.Roast_“:
    Begeistert nicht nur Kaffeeliebhaber: Würzig-kräftiger Kaffee aus Österreich – das ist der „Intro_F{e}athers.Roast_“. Durch die schonende Röstung erhält der Kaffee seine ganz besondere Note. Der Kaffee kommt im umweltfreundlichen Kraftpapierbeutel zu Ihnen nach Hause.
  • 250g Bohnenkaffee „Roots_Mandukas. Roast_“:
    Der Bohnenkaffee „Roots_Mandukas. Roast_“ schmeckt fein nussig und leicht nach Kakao und kommt ebenfalls umweltfreundliche verpackt im händisch abgestempelten Kraftpapierbeutel zu Ihnen nach Hause!

 

Lieferzeit: ca 2-5 Werktage

 19,00
inkl. MwSt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Salatkaffee „Intro_F{e}ather.s Roast_“ im Set“

Hochwertige kulinarische Produkte ohne lange Transportwege. Einfach wissen, wo etwas herkommt. Diese Ansprüche stellt Bernd Salat an sich und seine Umwelt. Die Herkunft und die Hochwertigkeit von Kulinarik haben in Salats Leben immer schon eine große Rolle gespielt. Er selbst versuchte sich als Käser, Bäcker und in der Herstellung von Pasta. Beim Kaffee hats dann „Klick“ gemacht.

2013 begann er mit einer Brotbackmaschine und einem Heißluftföhn Kaffeebohnen zu rösten und musste am Anfang wohl die eine oder andere Niederlage verkraften. Doch auf verbrannte Bohnen folgten die ersten zaghaften Röstversuche und die Liebe zum Kaffeerösten ließ Bernd Salat, der nebenbei Musiker ist, nicht mehr los.