Austrian Limited Preolader Image

Lädt…

Total
Lädt…
inkl. MwSt.
exkl. Versandkosten

Lädt…

Vollbildslider öffnen

Rich Dry Gin

Gin-Genuss aus der Bundeshauptstadt

This is Rich! Der feine Dry Gin von Rick Gin begeistert mit seinem aromatischen, reichhaltigen Geschmack. Beim Öffnen der Flasche bemerkt man feine Zitrusnoten, diese finden sich auch im Geschmack des Destillats wieder.

Der Gin ist jugendlich, frisch und dennoch ein Gin des alten Stils. Fernab von modernem Schnickschnack überzeugt er geschmacklich durch die Geradlinigkeit und die stimmige Zusammensetzung der Botanicals. Alle Zutaten, die für die Herstellung des Gins verwendet wurden, sind rein biologisch.

Produktdetails und Infos:

  • enthält ausschließlich rein biologische Zutaten
  • aromatisch und reichhaltig im Geschmack
  • Inhaltsstoffe: Wacholderbeeren, Koriander, Angelikawurzel, Zitrone, Orange, Kaffir-Limette, Zitronengras, Kardamom, Cranberries, Holunder, Jasmin, Süßholz
  • schmeckt pur aber auch als Longdrink mit Tonic
  • Inhalt: 500ml

Lieferzeit: ca 2-5 Werktage

 39,00
inkl. MwSt.
№ 12 / 70

Patrick Marchl ist ein Genussmensch. Ganz nach dem Motto „Ein Laster braucht doch jeder“ entdeckte er bald Hochprozentiges, insbesondere Gin, für sich und probierte sich durch das vorhandene Sortiment. Vom einfachen Wacholderbrand bis hin zu wahrlich edlen Tropfen kostete Marchl einiges. Als Barkeeper kam er nicht nur in weiteren Kontakt mit dem aromatischen Destillat, er tauschte sich auch mit anderen Gin-Fans aus und erweiterte sein Wissen. Mittlerweile bezeichnet er sich als „Gintleman“.

Mit seinem Wissen und seiner Vorstellung vom perfekten Gin begann Patrick Marchl mit der Herstellung seines eigenen Gins. Eine wesentliche Rolle spielt darin der besondere Geschmack, die Verbindung vom Ursprung des Gins und der heutigen Interpretation dessen. Für einen unvergleichbar fruchtigen Geschmack sorgen die fünf Hauptbestandteile Wacholderbeeren, Koriander, Angelikawurzel sowie Zitronen- und Orangenschalen. Gemischt werden diese mit Dutzenden anderen Botanicals. Marchl destillierte mehrere hundert Liter Brände, probierte und experimentierte bis schließlich zwei perfekte Rezepturen gefunden waren. Wieso zwei? Weil einfach jeder Tag anders ist und somit nach einem anderen Gin verlangt!